Kleines Teelexikon

Assam
Das größte zusammenhängende Teeanbaugebiet
der Welt, es befindet sich im Nordosten von Indien

Ceylon
Eine Insel im Süden Indiens, heute bekannt als
Sri Lanka; drittgrößter Teeproduzent der Welt

China
Heimat der Tees und Teekultur, der größte Teepro
duzent; aus China kommt vorzugsweise Grüner Tee,
aber auch Schwarzer Tee sowie der halbfermentierte Oolong

CTC
Moderne mechanische Teeherstellungsmethode, nur
in Sortierungen von Broken und Fanning vorzufinden.
Crushing (zerkleinern), Tearing (zerreißen), Curling (rollen)

Darjeeling
Nordindischer Teedistrikt in den Himalaya-Vorbergen
(1.000 €“ 2.400 m hoch); Darjeeling Tee wird auch
als »Champagner der Teesorten« bezeichnet

Dust
Kleinste Aussiebung bei der Teesortierung, besonders
ergiebig und gerbsäurehaltig

End of Seasons
Letzte Teepflückung im November, steht dem Second
Flush Tee in der Qualität weit nach

Fannings
Zweitkleinste Sortierung, werden vor allem für Teebeutel verwendet

Fermentation
Oxidationsvorgang bei der Teeherstellung, bei dem der
Gerbsäuregehalt verringert wird, nur zu finden
bei Schwarztees und halbfermentierten Oolong-Tees

First Flush
Die erste Ernte nach dem Frühjahrsmonsunregen
in Nordindien; es werden nur die zarten hell -
grünen Blatt spitzen gepflückt, Erntezeit von März bis Mai

Gerbsäure
Wichtiger Teebestandteil, wirkt beruhigend auf die Magen-
und Darmschleimhäute

Grüner Tee

Unfermentierter Tee, herber als Schwarztee, helle Tasse

Highgrown
In über 1.300 m Höhe gewachsener Ceylon-Tee
(auch Hochland-Tee genannt)

In-between
Erntezeit zwischen First Flush und Second Flush.
Bedeutet für Darjeeling Tees: mildes und spritziges Aroma

Koffein

Anregender Bestandteil des Tees, gleichbedeutend
mit dem Koffein des Kaffees; fördert die Konzentrations-
und Reaktionsfähigkeit

Pflückung
Für eine gute Standardpflückung pflückt man
»two leaves and the bud« (zwei Blätter und die Knospe)

Schwarztee

Fermentierter Tee, dessen Blätter während der
Fermentation rot und durch die Trocknung schwarz werden

Second Flush
Erntezeit von Mai bis Ende Juni. Assam Tees dieser Pflückung
sind hocharomatisch und voll mundig im Geschmack

Tip
Mit zarten Härchen besetztes Hüllblatt der Tee - blattknospe,
im schwarzen Tee als goldgelber Bestandteil erkennbar